Musikempfehlung – Ganz normaler Wahnsinn (F.R.)

Das Release diese Götterwerks liegt zwar schon einige Wochen zurück, aber ich bin der Meinung, in ein Album muss man sich erst intensiv reinarbeiten, um eine solide Meinung bilden zu können.

Das Album liegt mir sowohl bei iTunes als auch als CD (mit Original Unterschrift) vor, was irgendwie bescheuert ist, wenn man so drüber nachdenkt, aber F.R. ist auch wirklich mit 2-3 anderen Künstlern an der vordersten Front meiner Favoriten. Rechtfertigt dies also allemal.

Auch wenn ich die Songs durch 2 Speicherorte nicht öfter hören kann, als mit einem, habe ich das Album bis zum geht nicht mehr gehört und feiere es immer noch. Nicht nur aus dem Grund, dass ich am 2.10 die Texte für das Konzert können musste, sondern auch, weil es mir wirklich gut gefallen hat.

F.R. releast nun schon sein 5. Album. Ich kenne alle und hatte bei jedem Album eine andere Meinung. Im Gesamtem merkt man aber, dass sich die Qualität der Alben – besonders seit “Vorsicht Stufe” – deutlich gesteigert hat. Das neue Prachtwerk ist definitiv anders, aber eintönige Künstler sind scheiß Künstler und somit keine Künstler.

“Ganz normaler Wahnsinn” beinhaltet eine große Auswahl an verschiedensten Songs. Die Grobe Linie wird aber durch sehr wilde und opulente Beats gekennzeichnet.
Insgesamt wirkt F.R. selbstsicherer, was im Album deutlich zu spüren ist.
Auch die Inhalte der Texte sind der reinste Wahnsinn. Aber was anderes sind wir von ihm auch nicht gewohnt.

Wer noch die Möglichkeit findet ihn irgendwo live zu sehen, sollte sich dies auf keinen Fall entgehen lassen. Auch dieses Jahr war es für mich wieder eine klasse Show, die mir einen unvergesslichen Abend bereitet hat.

Gebt das Album nicht zu schnell auf, sondern hört euch intensiv rein. Anfangs war nämlich auch ich noch nicht ganz überzeugt. Sobald die Texte aber verstanden sind und die Beats sich zu einem Kracher entwickeln, werden Leute mit gutem Geschmack das Teil lieben. (Auch wenn es davon bekanntlich zu wenige gibt.)