I am ready to rumble! Nov24

Tags

Verwandte Artikel

Share

I am ready to rumble!

Ich bin jetzt hier. Toll, findet ihr nicht auch? – Weiß ich doch.

Nach wenigen und auch eher unanspruchsvollen  Aufgaben ist mein privater Blog startbereit. Bislang schlug ich mich mit Tumblr, einem tollen aber für mich zu unanpassbaren Blogging Dienst, herum. Zwar lies und lässt es sich mit Tumulr schnell & einfach bloggen, aber ich musste feststellen, dass es auch einige Nachteile mit sich bringt.
Neben dem schon erwähnten Eingeschränkt sein, hatte ich bei Tumblr immer  das Gefühl sich in einem abgegrenzten Bereich zu befinden, der nur aus der eigenen Community besteht und somit auch nicht so viel Resonanz bietet, wie beispielsweise WordPress oder die meisten anderen Blogging Dienste, die ohne Community arbeiten. Es gibt bestimmt Leute, die genau diese Eigenschaft mögen, was sich auch durchaus verstehen lässt, ich jedoch fühle mich hier wohler.

Ihr findet hier bislang einen fast fertigen privaten Blog, der sich mit allem beschäftigt, was sich in meinem Leben und vor allem auch in meinem Kopf abspielt. Keine festgelegten Themenbereiche, keine Grundsätze, keine Regeln & vor allem keine NoGo’s. Wer damit ein Problem hat, darf mich gerne besuchen, um mir das ausführlich vorzutragen. Anzug ist dabei natürlich Pflicht. Oder ihr könnt einfach gehen (ungewollte Zweideutigkeit), wenn euch der Weg zu weit ist und ihr doch zu wenig aufbringen könnt, um die Fahrt lohnenswert zu machen.

Alle anderen finde ich cool. Obwohl ich sie nicht kenne. Oder gerade deswegen.